HYGIENEKONZEPT FÜR DAS COACHING IN DER PRAXIS


Das persönliche Coaching in der Praxis biete ich - unter den vorgegebenen Hygieneempfehlungen des Robert-Koch-Instituts - an.

Zum Schutze aller vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19-Virus verpflichte ich mich, die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln einzuhalten.

 

Die Infektionsschutzgrundsätze und mein Hygienekonzept mit folgenden Vorkehrungen möchte ich hier kurz ausführen:

  • Bei infektiösen Symptomen wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Fieber etc. kann das Setting nur online stattfinden bzw. verschoben werden 
  • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern
  • Handhygiene: Die Klientin/Der Klient wird angehalten ihre/seine Hände bei Eintritt in die Praxis am Waschbecken zu reinigen 
  • Es gilt das Maskengebot während den Sitzungen (FFP2)
  • Aufstellen einer Glasplatte als "Spuckschutz" während des Gesprächs am Tisch
  • Frischluft: Fensterschrägstand/geöffnetes Fenster/geöffnete Tür (innerhalb der Praxis) während des Settings möglich
  • Durchlüftung: Nach jeder Klientin/jedem Klienten wird der Beratungsraum gut durchlüftet.
  • Desinfizierung der Tischoberfläche und ggf. der Sanitäreinrichtung nach jedem Setting mit einer Klientin/einem Klienten
  • Die Klientin/Der Klient wird vor dem Termin über die Sicherheits- und Hygienebestimmungen schriftlich informiert.
  • Nur mit schriftlicher Zustimmung der Befolgung der Sicherheits- und Hygienevorschriften kann ein Setting durchgeführt werden. Hierfür erhält die Klientin/der Klient im Vorfeld die Sicherheits- und Hygienevorschriften in schriftlicher Ausführung zur Unterschrift

 

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis!